Künstliche Intelligenz (KI) und Sprache – ein Dream-Team?

Künstliche Intelligenz (KI) und Sprache – ein Dream-Team? Wer von euch beäugt die Entwicklung und was denkt ihr?

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 02


Neulich bei einem sehr informativen Gespräch hat mir Markus Bauchrowitz von #lexeffect erzählt. Diese KI wurde mit einer Masse an Texten gefüttert und wertet jetzt die psychologische Dimension von Sprache aus.

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 03


Ergebnis ist ein Index aus mehreren Parametern. Analysiert werden könnten Bewerbungsschreiben, generell Unternehmenstexte, Audios.

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 04


Das könnte maschinelle Neutralität bei Personalern liefern, die im eigenen Saft schmoren. Oder es könnte die Stimmung in einem Unternehmens-/Arbeitszusammenhang früh und belegbar erkannt werden.

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 05


ABER: Es müsste sichergestellt sein, dass #Diskriminierung nicht systemimmanent ist. Am besten wird die Umsetzung gemeinsam entwickelt.

UND: Dabei ist mir klar geworden, dass Text- und Sprachfachleute in der Breite in die Weiterentwicklung von Sprachanwendungen auf KI-Basis mit eingebunden werden sollten. Und es sollte klar werden, dass es nicht darum geht, Texte von einer KI schreiben zu lassen.

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 06KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 07KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 08


Dann gab‘ s von #lexeffect noch eine Art Test für einen meiner #Texte. Ein Corporate-Text. Das sei ein gutes Ergebnis. Endlich mal etwas für die Zahlenfraktion.

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 09


Vielleicht zukünftig geeignet für Textprojekte mit mittel- und langfristigen oder nachhaltigen Zielen (wie Pressemitteilungen, besonderen Unternehmens- und Produkttexten, Online-Auftritten).

Könnte so etwas eine Art Zertifikat für Texte werden? Joah. Unter Einbeziehung von UND und ABER.

KI und Sprache ein Dreamteam LI slides 10


Was kann daraus Nützliches entstehen?

Related themes: „Coded Bias“ (netflix) und Verkauf von Nuance an Microsoft

Wird Diskriminierung sprich Mindset der KI eingeimpft? Am Beispiel „Coded Bias“, SZ

Und: Microsoft kauft eigentlich DEN Spracherkennungsdienstleister Nuance. Gruselts euch? TechCrunch

#KI #sprache #Texte #Texter:innen

Lust auf Wort-Inspirationen?

Dann trag deine E-Mail-Adresse hier ein
und bestelle meinen Newsletter.
Immer, wenn ich etwas Bemerkenswertes

rund um Wort, Marke und Sprache habe,

bekommst du es.

Keine Weitergabe deiner Daten an Dritte. Datenschutzhinweise hier.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

© 2020 Die Wortmentorin

Powered by Chimpify